PaperPort

PaperPort Professional 14

Dokumente digitalisieren, organisieren und teilen

Mit PaperPort digitalisiert und organisiert man Büroarbeiten. Die Software bietet Text- und Bildbearbeitung sowie nützliche Verknüpfungen für den Versand von Dokumenten. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • Rundum-Lösung für den modernen Büromenschen
  • Bild- und Textbearbeitung
  • ausgefeilte Desktop-Suche
  • bietet Schnittstellen für das Teilen von Dokumenten
  • Scanner-Einbindung

Nachteile

  • manche Einstellungsoptionen fehlen

Ausgezeichnet
9

Mit PaperPort digitalisiert und organisiert man Büroarbeiten. Die Software bietet Text- und Bildbearbeitung sowie nützliche Verknüpfungen für den Versand von Dokumenten.

Dank einer Multifunktionsleiste ähnelt die Programmoberfläche von PaperPort der von Office 2007. Über diese Leiste bearbeitet man sämtliche auf dem PC gespeicherten Dokumente und Bilder. Bei Bedarf erstellt man aus einem angeschlossenen Scanner PDFs und importiert die virtuellen Papiere in das Programm. Texte editiert man nach Belieben und kommentiert oder markiert Textstellen farblich. Bilder bearbeitet man ebenfalls direkt in PaperPort und entfernt etwa rote Augen aus den Fotos oder schneidet das Format zurecht.

Über integrierte Schnittstellen versendet man mit PaperPort die Dokumente etwa per FTP-Server oder SharePoint an Kollegen und Geschäftspartner. Eine Suchfunktion durchkämmt den PC anhand von Textstellen oder Schlüsselwörtern.

Fazit Mit PaperPort erfüllt sich der Traum vom papierlosen Büro. Die Programmoberfläche ist recht aufgeräumt und benötigt nicht viel Einarbeitungszeit. Die Funktionen sind auf die Bedürfnisse eines modernen Büromenschen abgestimmt und lassen wenige Wünsche offen.

PaperPort unterstützt die folgenden Formate

PDF, RTF, DOC, GIF, JPG, MAX, PCX, DCX, PNG, TIFF, BMP
PaperPort

Download

PaperPort Professional 14

— Nutzer-Kommentare — zu PaperPort

  • minimiezi

    von minimiezi

    "Programm nicht ausgereift"

    Scannerdialog ist lausig. Keine automatischen Verbesserungen der Grafiken, kein automatischer Beschnitt. Keine Stapelver... Mehr.

    Getestet am 31. Mai 2011